Loading...
Loading...

Forschungsverbund kompakt

Forschungsverbund kompakt

Über unsere Arbeit im Verbund

Unsere Arbeit im Verbund

Im Forschungsverbund Frühe Klinische Studien – Ostdeutschland haben sich acht pädiatrisch onkologische Zentren zusammengeschlossen, um Kindern mit rezidivierten oder refraktären Krebserkrankungen neue Medikamente in einem sicheren Rahmen in klinischen Studien verfügbar zu machen.

Dem Forschungsverbund traten bislang die Pädiatrisch Hämato-Onkologischen Abteilungen der Charité – Universitätsmedizin Berlin, des Klinikums Chemnitz gGmbH, des Carl-Thiem-Klinikum gGmbH Cottbus, der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus Dresden, der Universitätsmedizin Greifswald, des Universitätsklinikums Leipzig AöR, der Universitätsmedizin Rostock und des Helios Klinikums Berlin-Buch bei.

Der Forschungsverbund ist Teil des Phase I/II-Studiennetzwerkes der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH). Gemeinsam streben wir über einen regelmäßigen Austausch langfristig bessere Therapieoptionen für unsere Patienten an.

Kontakt aufnehmen!

Zum Hintergrund unserer Arbeit

Die Prognose für pädiatrische Patienten mit refraktären oder rezidivierten Tumor-erkrankungen ist ungünstig. Bis in das Jahr 2000 konnten deutliche Verbesserungen der 5-Jahres Überlebensraten durch Intensivierung der Chemotherapie erzielt werden. Danach stagniert die 5-jahres-Überlebensrate.

Die zunehmend genauere genetische Charakterisierung der Tumorzellen und aktivierter Signalwege zeigt mehr und mehr Angriffspunkte für gezielte antineoplastische Therapie auf. Die Effizienz und Wertigkeit dieser neuen Therapien ist aktuell wenig evaluiert und bedarf der Prüfung in frühen klinischen Studien.

Pädiatrische Patienten mit refraktären Tumoren sind selten. Zudem ist diese Patientengruppe bezüglich genetischer Grundlagen, Diagnosen und bestehender Toxizität nach Primärbehandlung äußerst heterogen. Klinische Studien mit Erkenntnisgewinn für alle Beteiligten sind aus diesem Grund nur multizentrisch möglich.

Zur Beschleunigung des Erkenntnisgewinns, an dessen Ende optimalerweise wirksamere Therapien für alle Patienten stehen, beschlossen acht Pädiatrisch-Onkologische Abteilungen der Region Ostdeutschland eine Zusammenarbeit im Bereich früher klinischer Studien (Phase I/II). Die oben genannten Kliniken und hochschulmedizinischen Partner leben damit die Tradition der Studienkooperation im Bereich der pädiatrischen Onkologie aktiv und gestalten diese.

Zusammenarbeit und Struktur

Zusammenarbeit und Struktur im Verbund

Sponsoren in Form eines Pharmazeutischen Unternehmens oder eines akademischen Sponsors können Studienanfragen an unsere E-Mail-Adresse oder an die Ansprechpartner der jeweiligen Kliniken richten. Die Zentren stehen in engem Kontakt miteinander und zirkulieren Informationen im Verbund. In einer Telefonkonferenz werden konkrete Studien beraten, Zentren des Verbundes können das Interesse an der Studiendurchführung und -teilnahme artikulieren und am Ende wird das federführende Zentrum für die betreffende Studie einstimmig festgelegt. Die Studie wird an einem Zentrum initiiert und Patienten, die eine Teilnahme wünschen, an dieses Zentrum überwiesen.

Die Vertreter der teilnehmenden Zentren treffen sich regelmäßig und besprechen aktuelle Studien, die Rekrutierung und Herausforderungen. Telefonkonferenzen sind jeweils zwischen den Treffen geplant.

Die Koordination des Forschungsverbundes erfolgt gemeinsam durch Dr. Anne Thorwarth und Dr. Hagen Graf Einsiedel.

Unsere Standorte

  CVK, CC17, Klinik für Pädiatrie m.S.
Onkologie und Hämatologie
  Dr. Anne Thorwarth
Fachärztin für Pädiatrie
  anne.thorwarth@charite.de
  zur Webseite der Charité
  Abteilung Pädiatrische Hämatologie
und Onkologie
  PD Dr. Patrick Hundsdörfer
Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  keine Angabe
  zur Webseite des Helios Klinikums
  Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  MUDr. Jozef Zlocha, PhD
Kommissarischer Leiter Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
  j.zlocha@skc.de
  zur Webseite des Klinikums
  Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  PD Dr. med Georg Schwabe
Chefarzt Kinderonkologie
  g.schwabe@ctk.de
  zur Webseite des Klinikums
  Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
  Frau Prof. Dr. med. Julia Hauer
Leiterin des Bereiches Hämatologie und Onkologie
  Julia.Hauer@uniklinikum-dresden.de
  zur Webseite der Technischen Universität
  Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin,
Abteilung Pädiatrische Onkologie
und Hämatologie
  Prof. Dr. Holger Lode
Geschäftsführender Direktor
Ltr. Abt. Allgemeine Pädiatrie
Ltr. Abt. Pädiatr. Onkologie und Hämatologie
  lode@uni-greifswald.de
  zur Webseite der Universitätsmedizin
  Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Hämostaseologie
  Dr. Hagen Graf Einsiedel
Oberarzt, Facharzt mS Kinderhämatologie und Onkologie
  einsiedel@medizin.uni-leipzig.de
  zur Webseite des Universitätsklinikums
  Universitäts-Kinder- und Jugendklinik
  Prof. Dr. Carl Friedrich Classen
Leitung Pädiatrische Onkologie,
Hämatologie und Immunologie
  carl-friedrich.classen@med.uni-rostock.de
  zur Webseite der Universitätsmedizin